Skip to main content

Expert:innen

©Maurice Weiss/Ostkreuz

Dipl.-Ing. Ayhan Ayrilmaz, Architekt BDA

Direktor Architektur der Stiftung Preußische Schlösser und Gärten Berlin-Brandenburg (SPSG)

Dipl.-Ing. Ayhan Ayrilmaz ist Bauassessor und Denkmalpfleger. Er leitet als Direktor die Abteilung Architektur der Stiftung Preußische Schlösser und Gärten Berlin-Brandenburg (SPSG) mit einem interdisziplinären Team, bestehend aus Architekt:innen, Denkmalpflegern:innen, Kunsthistoriker:innen, Restaurator:innen, Landschaftsplaner:innen und Fachingenieur:innen. Die Abteilung ist zuständig für alle komplexen Sanierungs-, Restaurierungs- und Neubauprojekte. Er ist zudem Vizepräsident der Architektenkammer Berlin.

©Maurice Weiss/Ostkreuz

Dr. Ralf Beil

Generaldirektor des Weltkulturerbes Völklinger Hütte

Dr. Ralf Beil ist seit Mai 2020 Generaldirektor des Weltkulturerbes Völklinger Hütte – Europäisches Zentrum für Kunst und Industriekultur. Nach unterschiedlichen beruflichen Stationen, etwa als Direktor des Instituts Mathildenhöhe in Darmstadt oder als Direktor des Kunstmuseums in Wolfsburg, arbeitet er nun daran, das Potenzial des Weltkulturerbe Völklinger Hütte als Ort der Vergangenheit, Gegenwart und Zukunft zu heben.

©Maurice Weiss/Ostkreuz

Prof. Dr. Harald Bodenschatz

Sozialwissenschaftler & Stadtplaner und assoziierter Professor am Center for Metropolitan Studies an der TU Berlin

Prof. Dr. Harald Bodenschatz ist Sozialwissenschaftler und Stadtplaner und assoziierter Professor am Center for Metropolitan Studies an der TU Berlin. Er ist zudem Autor und Herausgeber etlicher Publikationen mit den Schwerpunkten Städtebau in Berlin sowie Städtebau und Diktatur in Europa: Sowjetunion, Italien, Portugal, Spanien und Deutschland.

©Maurice Weiss/Ostkreuz

Dipl. Ing. Jens Daube

Geschäftsführer von planinghaus Architekten

Dipl.-Ing. Jens Daube, Architekt BDA, ist seit 1996 Geschäftsführer von planinghaus Architekten. Neben der Leitung des Büros engagiert er sich berufspolitisch bei der hessischen Architektenkammer und übt kontinuierlich Vortrags-und Lehrtätigkeiten aus. Zu seinen wichtigsten beruflichen Stationen zählen die folgenden Projekte: Verkehrsweg Lahn, Maschinenhalle Zeche Zollern, sowie der Pflegewerk Hochbau.

©Maurice Weiss/Ostkreuz

Florian Dierl, M.A.

Leiter des Dokumentationszentrums Reichsparteitagsgelände Nürnberg

Florian Dierl, M.A., ist Leiter des Dokumentationszentrums Reichsparteitagsgelände Nürnberg. Er studierte Geschichte und Politikwissenschaft in Frankfurt am Main., Bamberg und London. Er war in verschiedenen Ausstellungs- und Forschungsprojekten tätig, u.a. bei der Ausstellung „Ordnung und Vernichtung:  Die Polizei im NS-Staat“ im Jahr 2011. Seit 2014 leitet er das Dokumentationszentrum Reichsparteitagsgelände und die Abteilung „Erinnerungskultur“ bei den Museen der Stadt Nürnberg.

©Maurice Weiss/Ostkreuz

Prof. Dr. Elisabeth Endres

Leiterin des Instituts für Bauklimatik und Energie der Architektur an der TU Braunschweig

Prof. Dr. Elisabeth Endres war Projektleiterin im Ingenieurbüro Hausladen. 2018 wurde sie in die Geschäftsleitung berufen. Im Juli 2019 erhielt sie den Ruf an die Professur für Gebäudetechnologie an der TU Braunschweig. Sie ist seit Oktober 2019 dort Ordinaria an der Fakultät Architektur, Bauingenieurwesen und Umweltwissenschaften und Leiterin des Instituts für Bauklimatik und Energie der Architektur.

©Maurice Weiss/Ostkreuz

Prof. Dr. Harald Garrecht

Direktor Werkstoffe und Konstruktion, Institut für Werkstoffe im Bauwesen, Universität Stuttgart

Prof. Dr. Harald Garrecht ist Bauingenieur und Werkstoffwissenschaftler. Er ist seit 2020 Leiter des Instituts für Werkstoffe im Bauwesen an der Universität Stuttgart sowie Direktor der Materialprüfungsanstalt Universität Stuttgart. In der Baustoffkunde interessiert er sich besonders für die Wirkung von mechanischen Belastungen und umweltbedingten Einflüssen, die Entwicklung von umwelt- und ressourcenschonenden Werkstoffen, das Recycling von Abbruchmaterial sowie die Erhaltung und Sanierung von verbauten Werkstoffen.

©Maurice Weiss

Mathias Gatza

Autor und Verleger

Mathias Gaza studierte Germanistik und Religionsphilosophie. Sieben Jahre lang arbeitete er im Wagenbach Verlag und absolvierte dort eine Lehre als Verlagsbuchhändler. Später gründete er den Gatza Verlag, der später als Imprint Gatza beim Eichborn Verlag erschien. Er leitet den Bereich für die deutsche Literatur im Berlin Verlag und die edition suhrkamp in Frankfurt. Seit 2003 ist er freier Schriftsteller. 2009 erschien der Roman Der Schatten der Tiere (Rowohlt) und 2012 Der Augentäuscher (Ullstein Imprint Tanja Graf). Neben seiner literarischen Tätigkeit gründete er mit Ingo Niermann das digitale Verlagsprojekt Fiktion. Seit 2016 entwickelte er für verschiedene Träger Berliner Stadt-Entwicklungsthemen. Er ist dadurch ein Kenner der Berliner Stadt- und Baugeschichte geworden.

©Berliner Energieagentur

Michael Geissler

Geschäftsführer der Berliner Energieagentur GmbH

Michael Geissler ist Ingenieur und Wirtschaftsingenieur. Von 1994 bis 1997 war er Prokurist der Berliner Energieagentur GmbH, seit 1997 (alleiniger) Geschäftsführer. Zuvor war er als Projektmanager bei der Bewag AG (heute Vattenfall GmbH) tätig. Seit 1998 ist er Mitglied des Klimaschutzrates des Landes Berlin und seit 2001 Vorstandsvorsitzender des Bundesverbandes der Energie- und Klimaschutzagenturen Deutschlands (eaD). Darüber hinaus ist er seit 2010 Mitglied des Beirats der Investitionsbank Berlin (IBB).

©Maurice Weiss/Ostkreuz

Sharon Golan

Programmdirektorin des White City Centers in Tel Aviv

Sharon Golan ist Programmdirektorin des White City Centers in Tel Aviv. Sie ist Architektin, Stadtplanerin, Kuratorin und Kulturberaterin, die sich auf die Themen Modernität und Erhaltung spezialisiert hat. Sie ist Gründerin und wissenschaftliche Leiterin des Liebling Haus – The White City Center. Derzeit verbindet sie im Forschungslabor Theorie und Wissenschaft mit der urbanen Praxis und kuratiert Architekturausstellungen.

©Dr. Felix Groba

Dr. Felix Groba

Referatsleiter Energie der Berliner Senatsverwaltung für Wirtschaft, Energie und Betriebe

Dr. Felix Groba ist Referatsleiter Energie der Berliner Senatsverwaltung für Wirtschaft, Energie und Betriebe. In seinem Verantwortungsbereich liegen u.a. die Grundsatzfragen der Energiepolitik, der Ausbau der Erneuerbaren Energien, energiewirtschaftlichen und -rechtlichen Aufgaben sowie die Steuerung des Clusters Energietechnik.

©Maurice Weiss/Ostkreuz

Jutta Heim-Wenzler

Ehemalige Geschäftsführerin der Tempelhof Projekt GmbH

Dipl.-Ing. Jutta Heim-Wenzler ist Architektin und war von 2017-2023 allein verantwortliche Geschäftsführerin der Tempelhof Projekt GmbH, für die sie mit einem Team aus 80 Mitarbeitenden die zukünftige Entwicklung des Flughafen Tempelhof steuerte. Zuvor war sie in leitenden Funktionen von Auftraggebern der öffentlichen Hand und Verwaltungen tätig. So war sie unter anderem Baubürgermeisterin von Böblingen und Erste Bürgermeisterin von Aalen.

©Maurice Weiss/Ostkreuz

Aljoscha Hofmann

Strategische Standortentwicklung Flughafen Tempelhof

Aljoscha Hofmann ist stadtentwicklungspolitischer Berater. Seit Mai 2019 arbeitet er als Teamleiter für strategische Standortentwicklung, Partizipation und Presse- und Öffentlichkeitsarbeit bei der Tempelhof Projekt GmbH daran, den Flughafen zu einem Quartier für Kunst, Kultur, Kreativwirtschaft und öffentlichen Nutzungen zu entwickeln.

©Maurice Weiss/Ostkreuz

Prof. Joseph Hoppe

Leiter des Berliner Zentrums Industriekultur bzi

Prof. Joseph Hoppe ist Leiter des Berliner Zentrum Industriekultur bzi als Kompetenzzentrum für Stadtgeschichte, Stadtentwicklung und Tourismus. Zuvor war er Vize-Direktor des Deutschen Technikmuseums in Berlin. Er hat zahlreiche Veröffentlichungen und Vorträge zur Historie von Berliner Industriekultur, Mediengeschichte sowie allgemeiner Museumspraxis publiziert bzw. gehalten.

©Maurice Weiss/Ostkreuz

Heinz Jirout

Koordinaton und Entwicklung der Denkmalprozesse für den Flughafen Tempelhof

Dipl.-Ing. Heinz Jirout ist Architekt und Stadtforscher und seit 2019 bei der Tempelhof Projekt GmbH als Denkmalkoordinator für die Koordination und Entwicklung der Denkmalprozesse am Flughafen Tempelhof verantwortlich. Neben einem Lehrauftrag an der Technischen Universität Berlin war der gebürtige Wiener Heinz Jirout an zahlreichen Berliner Denkmalprojekten wie Preußischer Landtag, Altes Stadthaus und Neues Museum sowie am GSW-Hochhaus beteiligt.

©Clara Jiva Schulte

Clara Jiva Schulte, M.Sc.

Doktorandin im DFG-Schwerpunktprogramm 2255 Kulturerbe Konstruktion, BTU Cottbus-Senftenberg

Bauingenieurin/ Tragwerksplanerin im Bereich Bauerhaltung Brückenbau. Forschungsschwerpunkt stählerne Eisenbahnbrücken der Hochmoderne mit Promotionsvorhaben an der BTU Cottbus-Senftenberg im SPP 2255 „Kulturerbe Konstruktion“.

©Maurice Weiss/Ostkreuz

Prof. Dipl.-Ing. Petra Kahlfeldt

Staatssekretärin in der Senatsverwaltung für Stadtentwicklung, Bauen und Wohnen in Berlin

Prof. Dipl.-Ing. Petra Kahlfeldt ist Staatssekretärin in der Senatsverwaltung für Stadtentwicklung, Bauen und Wohnen in Berlin und Vorsitzende des Aufsichtsrates der Tempelhof Projekt GmbH. Neben Lehrtätigkeiten in Hamburg und Bologna führte sie 36 Jahre lang ein gemeinsames Architekturbüro mit Paul Kahlfeldt in Berlin. Ihr architektonisches Werk wurde mehrfach ausgezeichnet. Es weist einen Schwerpunkt in der Planung und Realisierung von bestehenden, teilweise denkmalgeschützten Häusern, Neubauten für Wohnen, Büro, Kulturbauten, Museen sowie Ausstellungsarchitekturen auf.

©Maurice Weiss

Dr. habil. Sabine Kalff

Literatur- und Kulturwissenschaftlerin

Dr. Sabine Kalff ist Literatur- und Kulturwissenschaftlerin. Nach langjähriger Tätigkeit als wissenschaftliche Mitarbeiterin an der Humboldt-Universität zu Berlin und als Scholarin in Residence am Deutschen Museum in München lehrt sie derzeit an der Humboldt-Universität und der Ruhr-Universität Bochum. 2022 hat sie ihre Habilitation über Frauen im Luftkrieg in Deutschland von 1925 bis 1945 abgeschlossen, die sich nicht zuletzt mit den frühen Pilotinnen befasst.

©Streampark

Uwe Königsmann

Projektmanager im Team TGA bei der Tempelhof Projekt GmbH

Uwe Königsmann ist Ingenieur für Energie- und Versorgungstechnik und seit 2021 als Projektmanager im Team TGA bei der Tempelhof Projekt GmbH tätig. Er ist gebürtiger Berliner und wirkte an zahlreichen Projekten als Planer, Bauleiter und Bauherrenvertreter mit, wie z.B. beim Forschungszentrum CAESAR in Bonn, dem Daimler-Chrysler Komplex am Potsdamer Platz und dem Flughafen BER.

©Maurice Weiss/Ostkreuz

Manfred Kühne

Architekt und Abteilungsleiter der Berliner Senatsverwaltung für Stadtentwicklung, Bauen und Wohnen

Nach beruflichen Stationen als Stadtplaner in Berlin, als Leiter der Stadtplanung von Stralsund sowie als Leiter der Obersten Denkmalschutzbehörde von Berlin hat Manfred Kühne im Jahr 2008 die Leitung der Abteilung Städtebau und Projekte in der Senatsverwaltung für Stadtentwicklung Berlin übernommen. Er ist Mitglied in der Vereinigung für Stadt-, Regional- und Landesplanung (SRL) und der Deutschen Akademie für Städtebau und Landesplanung (DASL).

©Tempelhof Projekt GmbH

Bernd Loeser

Projektmanager Tragwerksplanung bei der Tempelhof Projekt GmbH

Bernd Löser ist seit 2019 als Projektmanager Tragwerksplanung bei der Tempelhof Projekt GmbH tätig. In dieser Rolle ist er für die Beschaffung und Organisation notwendiger Sachverständigenleistungen, die Tragwerksplanung sowie Instandsetzungsmaßnahmen für die Tragwerke verantwortlich. Mit über 30 Jahren Erfahrung als Projektleiter in der Objekt- und Tragwerksplanung im konstruktiven Ingenieurbau hat Bernd Löser umfangreiche Expertise in den Bereichen Hochbauten, Infrastrukturmaßnahmen und Industriebauten. Seit 2016 ist er zudem als „Sachkundiger Planer für Betonerhaltung“ zertifiziert.

@Brandenburgische Technische Universität Cottbus-Senftenberg

Prof. Dr.-Ing. Werner Lorenz

Koordinator des DFG-Schwerpunktprogramms 2255 Kulturerbe Konstruktion, BTU Cottbus-Senftenberg

Nach dem Bauingenieurstudium an der TU Berlin wurde Werner Lorenz dort Wissenschaftlicher Mitarbeiter am Fachgebiet Tragwerkslehre. Später war er u.a. Gastdozent an der École Nationale des Ponts et Chaussées in Paris, bevor er 1993 den Ruf auf den neuen Lehrstuhl für Bautechnikgeschichte an der BTU Cottbus annahm. Den Praxisbezug wahrte er durch sein auf historische Tragwerke spezialisiertes Ingenieurbüro in Berlin. 2018 pensioniert, ist er als Honorarprofessor der BTU Cottbus weiterhin vielfach engagiert. Seit 2021 leitet er das DFG-Schwerpunktprogramm „Kulturerbe Konstruktion“.

@SPP 225 Kulturerbe Konstruktion

Dr.-Ing. Roland May

Wissenschaftlicher Kurator des DFG-Schwerpunktprogramms 2255 Kulturerbe Konstruktion, BTU Cottbus-Senftenberg

Studium von Architektur und Städtebau an der TU Darmstadt, anschließend Stipendiat der Hessischen Graduiertenförderung, 2002–2008 Wissenschaftlicher Mitarbeiter bzw. Lehrbeauftragter am Fachgebiet Geschichte und Theorie der Architektur der TU Darmstadt, 2009–2014 Akademischer Mitarbeiter am Lehrstuhl Bautechnikgeschichte und Tragwerkserhaltung der BTU Cottbus – Senftenberg. Seit 2021 Wissenschaftlicher Kurator des DFG-Schwerpunktprogramms 2255 Kulturerbe Konstruktion.

©Maurice Weiss/Ostkreuz

Prof. Dr. Hans-Peter Noll

Vorstandsvorsitzender der Stiftung Zollverein in Essen.

Prof. Dr. Hans-Peter Noll ist seit 2018 Vorstandsvorsitzender der Stiftung Zollverein in Essen. Seit 1989 ist er Lehrbeauftragter am Geographischen Institut der Ruhr Universität Bochum und seit 2001 Honorarprofessor. Er hat sich intensiv mit dem Strukturwandel des Ruhrgebietes und international mit der Transformation von altindustriellen Räumen befasst ​​und ist Experte für die Sanierung und Reaktivierung von ehemaligen Bergbau- und Industriestandorten.

©Maurice Weiss/Ostkreuz

Prof. Dr. Heike Oevermann

Professorin für Denkmalpflege, Otto-Friedrich-Universität Bamberg & Lehrende an der Bauhaus-Universität Weimar

Prof. Dr. Heike Oevermann hat eine Professur für Denkmalpflege (i.V.) an der Otto-Friedrich- Universität Bamberg inne und lehrt an der Bauhaus-Universität Weimar. Sie ist Mitglied im Arbeitskreis Theorie und Lehre der Denkmalpflege e.V., sowie Mitglied der Association of Critical Heritage Studies. In ihrer Forschung leistet sie Beiträge insbesondere zum städtischen Industrieerbe, zu Theorie und Praxis denkmalgerechter Umnutzung und gesellschaftlichen Bewertungsprozessen historischer Materialität.

©GSE Ingenieur Gesellschaft mbH

Prof. Dipl.-Ing. Frank Prietz

Beratender Ingenieur, Prüfingenieur für Standsicherheit bei der GSE Ingenieur-Gesellschaft & Landesdenkmalrat:

Seit 1994 ist Frank Prietz Professor an der Berliner Hochschule für Technik. 1998 erhielt er die Zulassung als Prüfingenieur für Standsicherheit mit der Fachrichtung Massivbau. Er ist geschäftsführender Gesellschafter der GSE Ingenieur-Gesellschaft mbH. Darüber hinaus ist er Mitglied im Landesdenkmalrat Berlin, im Denkmalausschuss der Baukammer Berlin sowie im erweiterten Vorstand des Architekten- und Ingenieurvereins (AIV) zu Berlin und Brandenburg. Zudem zählt er zu den Gründungsmitgliedern der Gesellschaft für Bautechnikgeschichte.

©Maurice Weiss/Ostkreuz

Prof. Dr. Andreas Putz

Professor für Neuere Baudenkmalpflege an der Technischen Universität München

Prof. Dr. Andreas Putz ist seit 2018 Professor für Neuere Baudenkmalpflege an der Technischen Universität München. Neben der Geschichte und Theorie der Bauwerkserhaltung und Baudenkmalpflege des letzten Jahrhunderts beschäftigt er sich aktuell besonders mit Baukonstruktionen aus Acrylglas, Aluminium, Flachglas, Naturstein und Sichtbeton aus der Mitte des letzten Jahrhunderts sowie technischen Installationen und Anlagen, ihrer materiellen Geschichte und Restaurierungsmöglichkeiten.

©Maurice Weiss/Ostkreuz

Dr. Christoph Rauhut

Landeskonservator und Direktor des Landesdenkmalamtes Berlin

Dr. Christoph Rauhut ist seit Oktober 2018 Landeskonservator und Direktor des Landesdenkmalamtes Berlin. Zuvor war er seit 2016 Referent in der Geschäftsstelle des Deutschen Nationalkomitees für Denkmalschutz (DNK) bei der Beauftragten der Bundesregierung für Kultur und Medien (BKM). Er ist Mitglied in diversen internationalen und nationalen Fachvereinigungen und u.a. im Vorstand der Gesellschaft für Bautechnikgeschichte.

©Maurice Weiss/Ostkreuz

Prof. Dr. Ing. Ali Saadat

Leitender Wissenschaftler am Deutschen Geoforschungszenztrum Potsdam

Prof. Dr. Ing. Ali Saadat ist leitender Wissenschaftler am GFZ Potsdam. Nach seinem Studium an der TU Berlin promovierte er im Bereich Kraft-Wärme-Kopplung. Von 1994 bis 1999 war er als Projektingenieur im Bereich Kältetechnik und kommunale Energieversorgung tätig. Seit 2000 ist er als leitender Wissenschaftler am GFZ Potsdam mit den Schwerpunkten „Geothermisch basierte Wärme- und Stromerzeugung und Wärme/Kälte-Speicherung in Aquiferen sowie Prozess- und Anlagentechnologien“ tätig.

©Maurice Weiss/Ostkreuz

Prof. Dr. Ingrid Scheurmann

Historikerin, Honorarprofessorin für Denkmalpflege an der TU Dortmund & Lehrbeauftragte an der TU Berlin

Prof. Dr. Ingrid Scheurmann ist Historikerin, Honorarprofessorin für Denkmalpflege an der TU Dortmund sowie Lehrbeauftragte an der TU Berlin. Für die Deutsche Stiftung Denkmalschutz ist sie für Denkmalvermittlung und wissenschaftliche Beratung zuständig. Sie ist Verfasserin zahlreicher Publikationen zur Geschichte und Theorie der Denkmalpflege, zuletzt: „Konturen und Konjunkturen der Denkmalpflege. Zum Umgang mit baulichen Relikten der Vergangenheit”.

©Claudius Pflug

Fabian Schmitz-Grethlein

Geschäftsführer der Tempelhof Projekt GmbH

Fabian Schmitz-Grethlein ist Volljurist und seit dem 1.8.2023 Geschäftsführer der Tempelhof Projekt GmbH. Von 2021-2023 leitete er die Abteilung Stadtentwicklung im Bezirksamt Charlottenburg-Wilmersdorf als Bezirksstadtrat. Davor war er als Energieexperte beim Verband Kommunaler Unternehmen e.V. sowie als Rechtsanwalt im Öffentlichen Recht tätig. Nach seiner Zeit als Landesvorsitzender der Jusos Berlin war er lange Mitglied der Bezirksverordnetenversammlung Charlottenburg-Wilmersdorf und ist bis heute Mitglied des Präsidiums des SPD-Landesparteitags. Er hat zwei Kinder, lebt in Wilmersdorf und läuft Marathon.

©Drees & Sommer

Viktor Schlegel

Manager bei Drees & Sommer

Viktor Schlegel studierte von 2010 – 2015 an der Hochschule für Technik und Wirtschaft in Berlin. Den Studiengang Regenerative Energien beendete er 2015 erfolgreich mit dem Abschluss Master of Science. Nach kurzem Zwischenhalt beim Reiner-Lemoine Institut begann seine Karriere bei Drees & Sommer. Heute betreut er in der Position des Managers unterschiedliche Projekte mit dem Fokus Projektsteuerung, Qualitätssicherung und nachhaltige Energieversorgung.

©Maurice Weiss

Dr. Paul Smith

Generalsekretär der CILAC, der franz. Vereinigung Industriearchäologie

Dr. Paul Smith wurde in England geboren und studierte an der Universität Cambridge, wo er 1980 mit einer Arbeit über die Zweite Französische Republik promovierte. Von 1986 bis zu seiner Pensionierung im Jahr 2018 arbeitete er in der Direktion für Kulturerbe des französischen Kulturministeriums und war dort insbesondere für das Industrie- und Verkehrserbe zuständig. Zwischen 1999 und 2002 war er an dem Projekt „Europe de l’Air“ über drei Flughäfen der 1930er Jahre in Liverpool-Speke, Paris-Le Bourget und Berlin-Tempelhof beteiligt. Seit seiner Pensionierung ist er Generalsekretär der französischen Vereinigung für Industriekultur CILAC.

©Maurice Weiss/Ostkreuz

Dr. Johanna Sonnenburg

Strategische Standortentwicklung Flughafen Tempelhof

Dr. Johanna Sonnenburg ist assoziierte Stadtforscherin am Center for Metropolitan Studies, Strategieberaterin und Coach. Seit 2018 ist sie Mitarbeiterin im Team strategische Standortentwicklung für den Flughafen Tempelhof. Neben Lehrtätigkeiten als Gastprofessorin an der Technischen Universität Berlin und an der Leibniz Universität Hannover ist sie Mitglied im Vorstand des Architekten- und Ingenieurvereins zu Berlin-Brandenburg, im Beirat der Hermann-Henselmann-Stiftung und im Lenkungskreis der Initiative Stadt Neudenken.

©Maurice Weiss/Ostkreuz

Alexander Voigt

Physiker und Unternehmer

Alexander Voigt ist sowohl visionärer Physiker als auch praktischer Unternehmer. Ziel seiner unternehmerischen Tätigkeit war und ist der Aufbau einer wirtschaftlich wettbewerbsfähigen und CO2-freien Energiewirtschaft auf Grundlage erneuerbarer Energien. Schon früh erkannte er, dass es neben der Erzeugung von erneuerbarer Energie dringend Technologien für ihre optimale Nutzung geben muss. Alexander Voigt gründete SOLON, Q-cells, Younicos und Lumenion.  Aktuell ist er Vorstand der HH2E AG.

©Rafael Woznica

Rafael Woznica

Projektleiter Standortentwicklung der Stiftung Zollverein

Rafael Woznica, geboren 1974 in Chorzow (Polen), lebt mit seiner Frau und drei Kindern in Essen. Studium des Bauingenieurwesens in Bochum. Projektleiter in der Standortentwicklung der Stiftung Zollverein, deren zentrale Aufgabe es ist, die Bestandsgebäude und Anlagen des UNESCO-Welterbes denkmalgerecht zu erhalten und zu entwickeln. Zwischen 2018 und 2022 nebenberuflich für die Gasometer GmbH als verantwortlicher Projektsteuerer für die denkmalgerechte Sanierung des Gasometers in Oberhausen tätig.

©Steffen Zanger

Steffen Zanger

Projektmanager bei der Tempelhof Projekt GmbH

Steffen Zanger ist zertifizierter Projektleiter für Architektur- und Ingenieurbetriebe. Nach seinem Studium an der TU Dresden war er einige Jahre als Bauleiter und Planungsingenieur tätig. Außerdem war er geschäftsführender Gesellschafter der Ingenieurgesellschaft GfG Leipzig GmbH. Seit vier Jahren ist er nun als Projektmanager bei der Tempelhof Projekt GmbH tätig.